81. Generalversammlung des STV Oberägeri

Anlässlich der 81. Generalversammlung des STV Oberägeri vom Freitag, 19. Februar 2016 im Foyer der Mehrzweckanlage Hofmatt in Oberägeri wurden 2 Brüder als Co-Präsidenten gewählt. Der bisherige Interims-Vizepräsident Magnus Krienbühl trat aus dem Vorstand zurück.

Magnus Krienbühl konnte eine stattliche Anzahl von Mitgliedern zur diesjährigen Generalversammlung begrüssen. Zuerst gedachte er des langjährigen im Dezember verstorbenen Mitgliedes Lisa Nussbaumer-Brandenberger.

Nach dem Nachtessen und der Wahl der Stimmenzähler erwähnte Krienbühl im Jahresbericht, dass man auf ein ruhiges Vereinsjahr zurückblicken kann. Der STV war an verschiedenen Anlässen aktiv, so auch anlässlich der Feierlichkeiten zum Gedenken an die Schlacht am Morgarten vor 700 Jahren. Der Vorstand ist auch immer bemüht, mit anderen Vereinen in der Gemeinde oder der näheren Umgebung zusammen zu arbeiten. Zufrieden zeigt sich Krienbühl auch darüber, dass mit Paul Iten ein Vorstandsmitglied in den Zuger Turnverband gefunden werden konnte.

Eine längere Diskussion entstand beim Traktandum Statutenrevision. Der Vorstand schlägt vor, dass sich der STV auch gegenüber anderen Verbänden öffnen soll. So soll in den Statuten nicht mehr explizit die Verbandszugehörigkeit zum Schweizerischen und Zuger Turnverband erwähnt werden.

Ebenfalls sind die Mitgliederkategorien anzupassen. Die Änderungen wurden mit einem Zusatz genehmigt.

Die Jahresrechnung 2015 schliesst, dank höheren Sport-Toto-Beiträgen mit einem Überschuss von rund CHF 4‘100.00 ab. Das Budget 2016 zeigt einen Mehraufwand von rund CHF 9‘600.00. Dieser Verlust entsteht dadurch, dass wieder weniger Sport-Toto-Beiträge anfallen werden. Ebenfalls wird ein Minus beim erstmals durchzuführenden SpassAthlon eingesetzt.

Erfreulicherweise ist die Mitgliederzahl im Jahr 2015 auf über 470 Turnerinnen und Turner angewachsen. Davon sind rund die Hälfte Jugendliche und Kinder.

Magnus Krienbühl, der den Verein im vergangenen Jahr führte, tritt nach 5-jähriger Vorstandszugehörigkeit zurück. Magnus wurde mit einem grossen Applaus verabschiedet.

Die Versammlung wählte als Co-Präsidenten Roman und Valentin Henggeler. Die beiden Brüder sind langjährige Mitglieder im Verein und haben wesentlich zum Erfolg der Chillers beigetragen. Als ausgezeichnete Kenner des STV bieten sie Gewähr, dass das Vereinsschiff in ruhigen Gewässern segeln wird.

Als neues Vorstandsmitglied wurde Jonas Blattmann gewählt. Er vertritt den Jugendsport im STV Oberägeri.

Die zurückgetretenen Leiterinnen und Leiter werden mit einem Präsent und dem besten Dank für ihre Arbeiten verabschiedet.

Für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und in verschiedenen Chargen im Verein wurde Urs Schnieper zum Ehrenmitglied vorgeschlagen. Paul Iten erwähnte in seiner Laudatio, dass Urs nebst Arbeiten im Vorstand und in diversen OKs auch einige zehntausend Wörter als Berichterstatter verschiedener STV-Anlässe geschrieben hat. Mit Applaus wurde Urs Schnieper zum Ehrenmitglied ernannt.

Mitglieder des STV Oberägeri organisieren in nächster Zeit die folgenden Anlässe:

-       4. März 2016           7. Rössli-Cup Plausch-Unihockeyturnier

-       12. März 2016         31. Faustballturnier

-       11. Juni 2016          SpassAthlon

Paul Iten, neuer Co-Präsident des Zuger Turnverbandes, orientierte über die Tätigkeit des ZgTV und über dessen Zielsetzungen für die kommenden Jahre.

Nach dem geschäftlichen Teil der Generalversammlung konnten die Anwesenden noch das Dessert geniessen und sich bis nach Mitternacht über Gott und die Welt unterhalten.

> Hier gehts zur Bildergalerie

 

Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo