Bericht GeTu-Cup in Oberägeri vom 20. September 2008

Oberägeri als Treffpunkt der Geräteturnerinnen

Am  vergangenen Samstag, 20. September, stand Oberägeri im Mittelpunkt der Geräteturnwelt. Mit drei Wettkampfplätzen und einer perfekten Infrastruktur für Turnerinnen und Zuschauer organisierte der STV Oberägeri den 13. Zuger Gerätecup und die Kantonalmeisterschaft für 650 startende Turnerinnen.

Mädchen aus Vereinen von fünf Zentralschweizer Kantonen und aus den Kantonen Aargau, Zürich, Solothurn, Bern und Jura kämpften um Punkte in acht Leistungskategorien.
Dem Organisator mit allen seinen Helferinnen und Helfern ist es zu verdanken, dass den Teilnehmenden ein reibungsloser Ablauf des Programms ermöglicht wurde. Die Geräteturnerinnen konnten sich ganz auf ihren Wettkampf  konzentrieren, zeigten ihre grazilen, teils spektakulären Übungen am Boden, Reck, Ring und Sprung. Über180 Zuger Teilnehmerinnen kämpften dabei zusätzlich um den Titel der Kantonalmeisterin in ihrer Kategorie.

Die 136 Turnerinnen der Kategorie 1 und 125 Turnerinnen der Kategorie 2 zeigten ihr Können in der Turnhalle Maienmatt. Bei den K1- Turnerinnen gewann Tanja Järmann, TSV Rohrdorf. Als beste Zugerin im K1 rangierte sich Daniela Moos (Platz 6), des STV Menzingen und erturnte sich den Meisterpokal in ihrer Kategorie. Bei den K2- Turnerinnen holte sich Fabienne Marty, DFTV Getu Arth, den Sieg und Géraldine Biermann ( Platz 7) des STV Unterägeri, freute sich über den Kantonalmeisterpokal in dieser Kategorie.
Gleichzeitig turnten in der Dreifachhalle Hofmatt die Kategorien 3-7 und die Kategorie Damen. In der Kategorie 3 mit genau 100 Turnerinnen ging die Goldmedaille an Paciane Bo  Studer, TZN Nidwalden. Kantonalmeisterin in dieser Kategorie darf sich ab jetzt Tamara Raone (Platz 14), des DTV Steinhausen nennen.
In der Kategorie 4 durfte der TSV Rohrdorf die Erstplatzierte Michèle Egger feiern, sie  entschied den Wettkampf vor 98 Turnkolleginnen für sich. Flavia Achermann (Platz 2), TSV Hünenberg, ist stolze Silbermedaillen- und Pokalgewinnerin. In der Kategorie 5 dominierte Stefanie Fretz , Getu Uerkheim, das Geschehen. Zu Zuger Meisterehren kam Annja Keiser (Platz 13) des TSV 2001 Rotkreuz. Ein grosser Erfolg gelang Nicole Strässle (BTV Luzern), gewann sie doch den Wettkampf in der Kategorie K6 und als Kantonalmeisterin durfte Fabienne Keiser (Platz 11) des TSV 2001 Rotkreuz ausgerufen werden.
Geräteturnen vom Feinsten wurde den Zuschauerinnen und Zuschauer  in der Königsklasse K7 geboten. Der Sieg ging nach Wettingen: Chantal Savaré  gewann mit einer Punktzahl von 38.85 den Wettkampf und brillierte mit der Höchstnote 10.00 am Boden. Die Zweitplatzierte Manuela Crameri aus Aarau erreichte die Note 38.45. Bronzemedaillenträgerin wurde Vanessa Baumann aus Bürglen mit der Note 37.85.

Für viele Turnerinnen der Kategorien 5 und 6 ging es bei den Wettkämpfen nicht nur um den Sieg am Gerätecup oder den Kantonalmeistertitel, sondern auch um die begehrte Qualifikation für die Schweizermeisterschaften vom 1./2. November 08 in Widnau. Dass dabei auch einige Zuger Turnerinnen den Sprung an den wichtigsten Wettkampf des Jahres geschafft haben, ist erfreulich. Es sind dies die K5 - Turnerinnen Annja Keiser (TSV 2001 Rotkreuz), Nadine Ott (STV Unterägeri), Jarija Kiatprasert (STV Menzingen), Celine Weiss (TVCham1884)), Tatjana Späni (Unterägeri) und die K6- Turnerin Fabienne Keiser (TSV 2001 Rotkreuz)

Alle detaillierten Ranglisten können unter hier abgerufen werden.

Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo