Rückblick Jugendleichtathletik

Rückblick Jugendleichtathletik bis zur Sommerpause 2011

Die Schulferien sind nicht nur für die Jugendlichen eine Ruhe -und Erholungsphase, auch für das Leiterteam sind diese Ferien eine willkommene Verschnaufpause bevor es dann mitte August wieder losgeht. Für einige beginnt dann die Lehre oder ein neues Schuljahr. Zu diesem Neubeginn wünschen wir allen Befriedigung und eine interessante Zeit.

COOL & CLEAN.

Zu beginn des Jahres organisierte die Jugendleichtathletikriege einen Vortragsabend über die Gefahren von Alkoholkonsum, Rauchen und Drogen. Mit Herr Dr. E. Schalch als Referenten hat dieser Anlass ein erfreuliches Echo gefunden. Machen wir die Jugendlichen immer wieder auf die Gefahren und Folgen von Suchtmittel aufmerksam. Mit einem namhaften Betrag aus dem Sport-Toto-Fonds honorierte die Direktion für Bildung und Kultur des Kantons Zug dieses Präventionsprojekt von COOL & CLEAN.

Einige erwähnenswerte Resultate von den bisherigen Wettkämpfen

Quer durch Zug

Von den 5 gestarteten Mannschaften des STV Oberägeri am Quer durch Zug konnten 3 Staffeln ein Sackmesser als Auszeichnung entgegennehmen. Das beste Resultat erzielten die Mädchen U 14 als 7. von 29 Staffeln. Mit Begeisterung beteiligte sich auch eine Mannschaft der ehemaligen Jugendleichtathletinnen und Athleten in der Kat. Mixed. Das wäre ja schon ein Anfang für eine STV Aktivriege.  

 Dass diese Sportart beliebt ist zeigt auch die Anzahl 16 bis 20 - jährigen die immer noch das Training bei der Jugendleichtathletikriege besuchen. Eine Nachfolgeriege muss unbedingt angestrebt werden.

Eröffnungsmeeting Cham

Kat. U 14 W

Nussbaumer Selina nähert sich mit 9.14 Sekunden über 60 m der Spitze

Ebenso Mathis Robin mit 3.82 m und Nussbaumer Selina mit 3.75 m im Weitsprung

Frühjahrsmeeting in Zug

Kat. U 16 W

                                                         

                                                            Andrea Baldauf

Andrea Baldauf siegte am Frühjahrsmeeting in Zug über 1000 Meter in der sehr guten Zeit von 3:31.55 Minuten und gewann am Kantonalen Migros – Sprint über 80 Meter die Silbermedaille.

Jugitag schnellster Zuger Boy

Kat. U 16 M

               

                                                            Jan Reichmuth

Jan Reichmuth wurde am Jugitag schnellster Zuger Boy. Am Migros –Sprint in Zug spielte er seine Grundschnelligkeit erneut aus und holte über 80 m in sehr guten 10.81 Sekunden die Bronzemedaille.

Innerschweizer Leichtathletikmeisterschaften

ILV Event 18. / 19. Juni 2011 in Zug

Rund 1280 Starts wurden an den Innerschweizer Leichtathletikmeister- schaften verzeichnet. Der von Hochwacht Zug organisierte Anlass erforderte nebst der Wettkampfleitung unzählige Kampfrichterinnen und Kampfrichter

Am Tag der „Freiwilligen Arbeit“ war es dann auch ein Bedürfnis des anwesenden Stadtpräsidenten Dolfi Müller in seiner Ansprache anerkennende Worte an die vielen Freiwilligen zu richten, denn dieser Anlass der abwechslungsweise von Luzern und Zug organisiert wird, sei auch für die Stadt Zug von grosser Bedeutung und er werde auch in zwei Jahren wieder dabei sein.

Unsere Jugendlichen stellten sich der starken Konkurrenz aus Luzern, Uri, Ob- Nidwalden und Zug mit Bravur.

Kat. U 14 W

                                                      

                                                                Simone Kühne

Simone Kühne sorgte einmal mehr führ Edelmetall. Im Kugelstossen klassierte sie sich mit 6.99 Meter als Dritte und holte die Bronzemedaille. Bravo

Im Hochsprung verpassten Simone Kühne und Robin Mathis mit übersprungenen 1.30 Meter das Potest um nur 5 Zentimeter und klassierten sich auf dem 5. Schlussrang.

Über 60 Meter schafften Nathalie Kryenbühl mit 9.34 Sekunden und Dominique Nussbaumer 9.39 Sekunden den Halbfinal von 58 Startenden.

Kat. U 20 M

Sehr hoch einzustufen ist auch die Leistung von David Abächerli. Vor den aufmerksamen Augen des Stadtpräsidenten Dolfi Müller stellte er im Final über 200 Meter mit 24.42 Sekunden eine persönliche Bestleistung auf und verpasste das Potest um nur zwei Zehntel.

Das Leiterteam freut sich und gratuliert allen zu diesen tollen Leistungen.

Bericht: Häsi Flück


Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo