Hasen-Cup 2012 - Spiel, Spass Tanzen und Schoggihasen

Zum 7.Mal fand am 25. März der Hasencup des STV Oberägeri in der Dreifachhalle Hofmatt statt. Ein weiters Mal zeigte sich, was es für einen gelungenen Tag alles braucht, nämlich: Spiel, Spaß, Tanzen und Schoggihasen.

Wie jedes Jahr bestritten die jugendlichen Turnerinnen und Turner am Sonntagmorgen ein Unihockeyturnier. Die Teams wurden dabei aus Jugendlichen verschiedener Riegen und Jahrgänge zusammengestellt, was nicht nur die Teamfähigkeit besonders forderte, sondern auch dem OK einige Stressmomente bescherte, da dieses auf kurzfristige An- und Abmeldungen die Teams innert kürzester Frist umstellen mussten.

Auf drei Feldern kämpften die100 jungen Mädchen und Knaben mit ihren Leiterinnen und Leitern darum, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Das Siegerteam aus dem Finalspiel konnte sich schliesslich am meisten Punkte und damit einen Vorsprung für die Spielparcours am Nachmittag sichern.

Lets Dance…..

Die feinen Spagetti zum Zmittag oder besser gesagt, die Kohlenhydrate, sorgten bei den Teilnehmer/Innen für neue Kräfte. Zuerst hiess es lets Dance für alle. Im Workshop wurde getanzt, was allen viel Spass bereitete, auch wenn nicht jeder Schritt richtig passte. Am Nachmittag kämpften die verschiedenen Gruppen beim Spielparcours um weitere Punkte für den Gesamtsieg am Hasen Cup. Wer beim Seilziehen mehr Kraft bewies, konnte Punkte sammeln. Beim zweiten Parcours war Teamwork gefragt. Zu zweit auf den Lattenski musste eine Strecke abgelaufen werden, was gar nicht so einfach war!

Für viel Gelächter sorgte der Parcours, wo die Jugendlichen einen Slalomkurs mit Schwimmflossen an den Füssen möglichst schnell zu bewältigen versuchten und anschließend aus einem Styroporbad verschieden große Gegenstände herausgefischt werden mussten.

Entsprechend motiviert gingen die Jugendlichen dann auch ans Werk und hatten sichtlich Spaß.

Wer ist Der und Die schnellste?

Als Abschluss des gelungenen Anlasses stand noch ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpften in den Vorläufen jahrgangsweise um die Finalqualifikation für den Titel „dä schnellst Oberägerer Buäb“ und „s schnellst Oberägerer Mäitli“ gegenüber. Im Final entschied bei den Knaben Serge Bauer das Rennen für sich, bei den Mädchen behielt Nathalie Kryenbühl die Nase vorn. Beide gewannen bereits 2011 den Wanderpokal. Sie haben den Applaus des Publikums genauso verdient wie das OK, die Helferinnen und Helfer, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Kids‘ Dance und Dance Mix Group. Sie alle zusammen haben zu einem gelungenen Anlass beigetragen.

 

> Hier gehts zur Bildergalerie

Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo