Spielriege: Jahresbericht 2018

Im Sommer hatte die Spielriege am grössten Grümpelturnier in Europa teilgenommen. Dieses Fussballturnier wird traditionell in Unterägeri durchgeführt und die Anreise war kurzweilig und angenehm.

Am ersten Spieltag waren wir in einer 5-er Gruppe in der Kategorie «Nichtfussballer Äegerital» eingeteilt. Unser erstes Spiel war für 14:10 Uhr angesetzt. Unserer Mannschaft fehlte aber noch ein STV Spieler. Um 14.08 Uhr traf er dann doch noch mit stoischer Ruhe am Spielfeld-rand ein. Nun waren wir komplett und konnten die definitive Aufstellung vornehmen. Wir entschieden uns für die klassische Grümpi Aufstellung
3 Defensive, 2 Offensive. Das Vakuum im Mittelfeld versuchten wir mit unserer athletischen Konstitution wettzumachen. Das erste Spiel verlief sehr zäh. Wir waren zwar beweglich und hatten mehr Ballbesitz, mussten aber Acht geben, dass wir nicht ein Tor durch einen Konter erhielten. Etwas später trafen dann noch zwei übernächtigte Spieler zur Unterstützung ein und wir konnten kurz vor Schluss das Spiel für uns entscheiden. Nach dem Motto «never change a winning team» starteten wir in das zweite Spiel. Unser Team funktionierte und die Auswechslung verlief fliessend. Auch das zweite Spiel konnte so gewonnen werden. Aber das Wichtigste und Entscheidende war: Wir waren ein Team! Jeder machte Fehler. Aber während und nach den Spielen kritisierte keiner einen Mitspieler. Mit dieser Gewissheit gewannen wir am Samstag auch die folgenden Spiele gegen spielstarke Mannschaften und qualifizierten uns schliesslich für die nächste Runde am Sonntag.

Am Sonntagmittag waren wir in eine 4-er Gruppe eingeteilt, die aus Gruppensiegern vom Samstag zusammengestellt war. Schon in den ersten Minuten wurde klar, dass wir vor einer grossen Herausforderung standen. Die gegnerischen Spieler waren gute Fussballer und im besten athletischen Alter. Wir glaubten aber an unsere Chancen. Das zweite Spiel in der Zwischenrunde bestritten wir gegen den Turniersieger. Obwohl wir noch an ein 2:2 herankamen, mussten auch wir anerkennen, dass ihr Siegestor sehr schön herausgespielt war. Das dritte Gruppen-spiel in der Zwischenrunde entschied über den Einzug in den kleinen Final und um Rang 3. Nach einem frühen 0:1 Rückstand konnten wir noch das 1:1 realisieren. Nach Punktegleichheit stellten wir uns auf einen Entscheid mittels Penalty schiessen ein. Da es aber in der Gruppe nur um den 2. Rang ging, entfiel dies. Wir hatten in den drei Spielen ein Tor mehr erzielt und waren somit für das Spiel um Platz 3 qualifiziert.

Die gegnerische Mannschaft bestand durchgehend aus ehemaligen Clubfussballer. Diese setzten uns dauernd unter Druck und wir lagen bald mit 0:1 zurück. Trotzdem spielten wir konzentriert weiter, erhielten dann doch noch unsere Chancen und gewannen mit 2:1. Mit diesem Sieg erreichten wir den 3. Platz von rund 40 Mannschaften.

Das Turnier machte uns allen viel Spass!

ball 1930188 640

Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo