Ägerital Rangers: Jahresbericht 2010

Rangerbowl

Zum fünften Mal haben die Ägerital Rangers am 20. März zum grössten Flag Football-Hallenturnier der Schweiz geladen, welcher in diesem Jahr mit dem 75-Jahre-Jubiläum des STV Oberägeri gekoppelt war. Der Einladung sind nicht weniger als sieben Teams gefolgt, was zu einem tollen und gemütlichen Ambiente rund ums und zu packenden Duellen auf dem Spielfeld führte.

Nach einer starken Vorrunde der Rangers wartete im Halbfinale der national schon (zu) lange ungeschlagene Schweizer Meister aus St. Gallen. Ob dieser Tatsache liess man sich zu Beginn beeindrucken und agierte ein wenig nervös. Als sich die Rangers dann aber fingen und ihrerseits endlich Touchdowns buchen konnten, war der Abstand zu den Vipers bereits zu gross. So spielten die St. Gallen Vipers gegen die Rafz Bulldogs im Finalspiel um die begehrte Rangerbowl-Trophäe. Hier konnte sich der Turnierfavorit mit einem letztlich klaren Sieg durchsetzen und verteidigte den Rangerbowl somit erfolgreich.

Big Bowl, Juni 2010

Die Rangers schauen zusammen mit der "Panthers-Verstärkung" auf einen sehr gelungenen, geselligen und lehrreichen Big Bowl IV zurück, welcher allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben wird und Motivation genug ist, im nächsten Jahr gestärkt an die gleiche Stätte zurückzukehren, von den gemachten wertvollen Erfahrungen zu zehren und mit etwas mehr Glück um den Turniersieg zu spielen;)

Nach einer Vorrunde mit mehrheitlich super Einsatz, aber wenig Glück, schienen die Rangers auch am 2. Turniertag mit den selben Problemen zu kämpfen. Es sei nun das Gedankenspiel erlaubt: Hätten die Rangers in jedem Spiel einen einzigen Touchdown mehr erzielt (oder einen weniger gekriegt), würde man vier Siege mehr auf dem Konto haben und hätte den Big Bowl jenseits des jetzigen 20. Schlussranges beendet...:)

Meisterschaft

Es war eine Meisterschaft, bei der es den Rangers für die Playoffs reichte, nicht mehr aber auch nicht weniger. Man spielte die ganze Saison mit guter Moral, doch die entscheidenden Punkte schienen selten zu gelingen. Die Spiele gegen die nominell schwächeren Gegner hatte man im Griff, gleichzeitig blieb man gegen die Saisondominatoren St. Gallen Vipers und Zürich Renegades meist ohne jegliche Chance. Einzig im allerletzten Spiel der Meisterschaftsvorrunde könnten sich die Rangers gegen die Zürcher zwischenzeitlich aufbäumen, wodurch es beinahe zu einer Sensation gekommen wäre, aber leider nur beinahe ;-).

Die umkämpfsten Spiel wurden gegen die Rafz Bulldogs gespielt. Bei diesen, oftmals bis kurz vor Schluss noch ausgeglichenen Spielen, schien aber das Glück nie auf unserer Seite, was sich in der kommenden Saison sicher ändern wird ;-) So reichte es schlussendlich gerade noch für den 4. Platz und den damit gleichbedeutenden letzten Playoff Platz.

Playoffs

Die Rangers reisten an diesem Playoff-Samstag 3. Oktober praktisch im Vollbestand der Kräfte und mit einer grossen Motivation an das Meisterschaftsfinale nach St. Gallen. Im Halbfinale wartete aber niemand geringeres als der Serienmeister und Saisondominator auf die Rangers, welche sich mit dem vierten Saisonschlussrang hauchdünn für die Playoffs qualifizierten. Die Rangers vermochten allmählich erstaunlich gut mitzuhalten, schlussendlich mussten sie sich dann doch im Halbfinale gegen St. Gallen geschlagen geben. Welche ihrerseits den Titel, nach einer umkämpften Saison, an die Zürich Renegades abgeben mussten.

Zukunft

Als Mannschaft wollen sich die Rangers in der kommenden Saison in der Meisterschaft mindestens in den Playoffs halten. Man will endlich wieder die knappen Spiele für sich entscheiden können. Daneben sind der BigBowl in Deutschland, sowie der Rangersbowl in Oberägeri, die Saisonhöhepunkte.

Eine bereits angestrebte Zusammenarbeit zu Trainingszwecken mit den Schwyz Rocks soll uns weiterbringen und zugleich anspornen. Das Kader der Ägerital Rangers soll wenn möglich breiter abgestützt werden, damit einzelne Ausfälle besser verkraftete werden können. Zu diesem Zweck werden wir uns in der kommenden Saison um Spielernachwuchs bemühen.

>mehr unter www.aegerital-rangers.ch

Neuste Bilder

Hauptsponsor

Raiffeisen Logo